Mittwoch, 19. März 2014

MMM in Lutterloh

Heute zeige ich ein weiteres Kleid meiner "Lutterloh-Kollektion". Genäht habe ich es im Januar. Der Schnitt ist von 1941 und passt nach ein paar kleinen Änderungen sehr gut. Das Material ist ein weicher BW-Stoff mit etwas Stand.
Die kleinen Knöpfe sind Zierde und der Reißverschluß ist in der Seitennaht.
Die Gürtelschnalle ist aus dem Vorrat und hat das perfekte Grün für diesen Stoff.
Den Ausschnitt habe ich verändert. Vorgesehen ist ein hochgeschlossener Kragen, das steht mir nicht. Mit dieser Lösung bin ich sehr zufrieden.

 
 
Quelle "Der Goldene Schnitt" 1941
 
 



 
 
 
Für mich ist es das perfekte Übergangskleid. Es ist noch nicht sooo frühlingshaft, durch den Stoff aber schon ein leichteres Kleid. Im Moment trage ich es noch mit Stiefeln, habe aber auch die passenden "Frühlingsschuhe" schon bereit gestellt.
 
Wer heute schon im Frühlingskleid unterwegs ist gibt es hier zu sehen.

Sonntag, 9. März 2014

Butterick 5919

Bei schönstem Sonnenschein habe ich mein erstes Frühlingskleid 2014 genäht.
Das Schnittmuster hatte ich mir im Januar bei einem Ausflug nach Erfurt gekauft. An geeigneten Stoffen mangelt es bei mir (dank meiner Stoffkaufsucht) ja nicht.

 
Ich habe Variante B genäht, was sonst bei dieser Stoffwahl:)?
Eigentlich war der Stoff für eine Schürze verplant, nach einem 50er-Jahre-Schnitt.
Ich finde aber, daß er sich als Kleid auch sehr gut macht.

 
Hier einige Details



 
Reißverschlüsse nähe ich bevorzugt einseitig verdeckt ein.


 
Entgegen meiner Gewohnheit habe ich diesmal ein Probeteil genäht. Nachdem ich den Schnitt kopiert hatte, war mir klar, daß die Raffung im Oberteil wahrscheinlich genau auf der Brust sitzen würde, das Teil also zu kurz war.
Ich habe das Schnittteil schräg zur vorderen Mitte eingeschnitten und ca. 2cm Weite zugegeben. Dann habe ich in der Länge auch noch ca. 3cm zugegeben, allerdings nicht an der Seitenkante. 

 
Jetzt mußte ich das untere, seitliche Vorderteil noch anpassen. Die Seitenkante hatte ich ja beibehalten, also habe ich das Schnittteil einfach schräg eingeschlagen und so an der Mittelnaht um 3cm reduziert.


 
So sieht die fertige Naht aus. Im Oberteil ist jetzt genug Weite und die Seitennaht hat sich nicht verändert.

 
Den Kragen habe ich nachträglich noch einmal geändert. Ich habe ihn auf 8cm Breite reduziert, ich hatte das Gefühl ich würde von ihm "erschlagen".
Das klingt jetzt nach sehr vielen Änderungen und Aufwand. Es klingt aber nur so, der Schnitt ist wirklich toll und empfehlenswert. Ich muß Oberteile oft anpassen und empfinde das nicht als Nachteil am Schnitt.
Tragefotos werden natürlich irgendwann nachgereicht....(im Moment müßt Ihr mir glauben, daß das Kleid perfekt sitzt).


Dienstag, 28. Januar 2014

The Rose Jumper

Beim Alpaka-Fest von Lanade im letzten Jahr, habe ich meinen Wollvorrat erheblich vergrößert. Jetzt ist es an der Zeit diesen Wollberg auch einmal abzuarbeiten.

Das erste Projekt ist "The Rose Jumper", das wunderbare Titelmodell aus "A Stitch in Time" Vol. 1.
Der Pullover ist leicht und schnell zu stricken. In nur fünf Tagen war das Werk vollbracht und ich bin sehr glücklich mit dem Ergebnis.
Der Pulli hat wie bei Susi das Potential zum Lieblingspulli.


 
Das Material ist "Lima" von Drops, verbraucht habe ich ca. 300g.
 
Vom Weihnachtsgeld habe ich mir jetzt auch Bd.2 von "A Stitch in Time" geleistet. Ein ganz tolles Buch mit vielen, wunderschönen Anleitungen (ich glaube es gefällt mir noch besser als Bd.1....).
Ein Jäckchen daraus ist schon in Arbeit.  
 
 
 

Mittwoch, 22. Januar 2014

MMM 1/2014

An meinem ersten MMM in diesem Jahr, zeige ich Kleid Nr. 1/2014. Genäht habe ich es in der ersten Januarwoche und dank der doch (bis jetzt) recht milden Temperaturen kann ich es auch schon tragen.
Als Schnittvorlage diente McCall`s Hemdblusenkleid für das Oberteil. Der Rock ist über die gesamte Stoffbreite gerade zugeschnitten, am oberen Rand eingekräuselt und festgenäht. Ich wollte den Stoff so gut wie möglich ausnutzen. Es handelt sich um eine tolle, weiche BW-Qualität, fast ein wenig wie Batist nur nicht so dünn. Bestellt hatte ich ihn bei Buttinette und ärgere mich heute, daß ich nicht noch einmal nachbestellt habe.







 
Auf dem MMM-Blog begrüßt uns heute Melleni. Dank ihrer Tipps für`s richtige "Darunter" werde ich das Kleid auch bei niedrigeren Temperaturen tragen können....

Freitag, 3. Januar 2014

MMM Jahresrückblick 2013

Auf dem MMM-Blog ruft Lucy in dieser Woche dazu auf, unser Lieblingsstück 2013 zu präsentieren.
Mein Lieblingskleid ist eindeutig dieses, nach einem Schnitt von Butterick, B5747 um genau zu sein.
Ich habe es im Sommer fast ständig getragen und wurde bis jetzt noch nie so häufig auf ein Kleid angesprochen (zu meiner Verwunderung, schließlich trage ich immer Selbstgenähtes).
Ich habe es inzwischen auch aus dunkelgrünem Samt genäht, gedacht als Winterkleid. 
 

 
 
Hier ein weiteres Lieblingskleid. Ich habe begonnen, mich auch mal an "figurbetonte" Kleider zu wagen.

 
Gestrickt wurde natürlich auch und was liegt näher als sich auch hier an einem weiteren Kleid zu versuchen?!
Es ist aus "A Stitch in Time" und ich habe inzwischen kaum noch Probleme mit der englischen Anleitung.  

 
Das Kostüm vom Sew-Along darf natürlich nicht fehlen. Ich LIEBE es, danke Cat für den Anstoß es endlich zu nähen.

 
Zuletzt noch mein aktuelles Highlight, mein Weihnachtskleid. Es ist absolut alltagstauglich, hat sich wirklich auf Arbeit, am Herd und neben dem Weihnachtsbaum bewährt:).
Am Wochenende wird es schon wieder zum Essen ausgeführt..... ein echter Glücksgriff, sowohl Stoff als auch Schnitt.
Der Dank geht hier an Katharina für die Organisation des Sew-Along. 
 
 
Für`s neue Jahr habe ich mir vorgenommen mich noch mehr mit Vintage-Schnitten zu beschäftigen. Auch möchte ich noch einige Vintage-Pullis stricken.
Mein Stoffschrank ist gut gefüllt und wird es auch bleiben, dem Stoffkauf kann und werde ich mich nicht verweigern. Gleiches gilt für Wolle...
 
Sind das jetzt schon ausreichend gute Vorsätze für 2014?
Wenn nicht hätte ich noch folgende:
* Ich möchte nicht 10kg zunehmen.
* Ich möchte nicht mit dem Rauchen anfangen.
* Ich möchte mindestens 1 Buch pro Woche lesen, besser 2 (dafür werde ich aber wenigstens bezahlt)
 
Das muß aber ausreichen, die Chancen für`s Durchhalten stehen dafür nämlich ziemlich gut......:).
 
Ich wünsche Euch ein gutes und glückliches neues Jahr!
 
 
 
 
 

 
 

Sonntag, 22. Dezember 2013

WKSA Finale

 
Das Weihnachtskleid ist fertig! Eigentlich ist es ja Kleid Nr. 2, Kleid Nr. 1 hat immer noch kein Unterkleid und ist deshalb nicht trag-und vorzeigbar. Dieses Kleid gefällt mir allerdings auch viel besser.
Der Samt ist kuschelig und festlich. Durch den Elasthan-Anteil trägt es sich sehr bequem und ist auch alltagstauglich.

 
Ich habe beschlossen das Kleid am 24. morgens schon zur Arbeit zu tragen und danach auch gleich so das Weihnachtsessen zu kochen um die Alltagstauglichkeit zu beweisen:), natürlich mit Kopfschmuck!

 
Für den Kopfschmuck habe ich einen Haarreifen mit einem Rest vom Samt bezogen. Dann habe ich ebenfalls aus dem Samt eine kleine, ovale Basis geschnitten und mit Einlage verstärkt. Die Blüte ist aus Wollstoff, besetzt mit Federresten. Blütentüll aus der Restekiste, schön drapiert und Glasperlen auf Draht gezogen, zusammengedreht und Alles festgenäht.  



 
Ich habe zwar noch nicht alle Geschenke zusammen, aber was soll`s, ich werde neben dem Baum (auf Arbeit und am Herd) sowas von schick aussehen!!!
 
Wer noch schick neben dem Baum stehen kann seht Ihr auf dem MMM-Blog.
Vielen Dank noch einmal an Katharina für die Organisation des Sew-Along.
 
SCHÖNE WEIHNACHTEN !

Sonntag, 15. Dezember 2013

WKSA Teil 5

Huch, schon das 5. Treffen und drei davon mußte ich auslassen. Das ist kein guter Schnitt, aber wichtig ist, daß ein Kleid fertig wird. Leider komme ich nicht wirklich voran mit meinem Kleid, die Stoffwahl macht mir etwas zu schaffen.
Um nicht in die Verlegenheit zu kommen ein "altes" Kleid an Weihnachten tragen zu müssen, habe ich vorsichtshalber ein zweites begonnen zu nähen (wofür ich kein Unterkleid brauche).

 
Eine Variante mit weitem Rock habe ich schon, für das Weihnachtskleid soll es (auch auf Wunsch von Mr. Right) die mit dem schmalen Rock sein.
 
Der Stoff ist fester BW-Samt in Lila.
 
 
Am vorderen Oberteil habe ich etwas Weite und Länge zugegeben. Das Rockteil habe ich an Gerties Pencil-Skirt angeglichen, wie schon mal erwähnt bin ich von der Passform überzeugt.
 

 
 
Inzwischen sind auch die Ärmel eingesetzt und es fehlt nur noch der Reißverschluß. Ich werde auf jeden Fall am kommenden Sonntag ein vorzeigbares Weihnachtskleid haben.
 
Auf dem MMM-Blog zeigen die anderen Teilnehmerinnen, wie weit sie mit ihren Kleidern sind.
Vielen Dank Katharina für die Organisation!